Seiten:

Adventskalendertürchen Nr. 4

Hey ihr lieben!

Oh Gott, Blogger hat meinen Post nicht automatisch um Mitternacht hochgeladen. Aber ihr sollt natürlich trotzdem genug Zeit zum Gewinnen haben wie sonst immer, deshalb geht dieses Türchen bis 5.12.2011 um 11.00 Uhr. Das fünfte Türchen geht aber wieder normal um Mitternacht los.

Heute ist schon tag vier meines Adventskalendergewinnspiels, wie schnell die Zeit vergeht.
Für den heutigen Tag hat sich der SiebenVerlag dazu bereit erklärt, den Preis zu sponsern.

Es geht um dieses Buch:
 
(aufs Buch klicken für mehr Infos)
Worum geht's?

Der Schlüssel ... zur Macht liegt in Melissas Händen. Mit ihrem Ring der Nacht kann sie das Tor öffnen, das den Dämon Yrioneth seit Jahrhunderten aus dieser Welt verbannt. Ein unschuldiges Kind ... soll dafür geopfert werden. Und ausgerechnet ein Vampir kann es von seinem dunklen Schicksal erlösen. Eine tödliche Falle ... lauert auf Armand in der düsteren Festung seines Gastgebers. Nur wenn er ihr entrinnt, kann er Melissa retten. Zwei Männer ... treten in Melissas Leben. Beide sind gefährlich und stellen Melissa auf eine harte Probe. Manche Türen ... sollten nie geöffnet werden. 
(Quelle: SiebenVerlag)

Ein ganz großes Dankeschön an den SiebenVerlag!

Wichtig: Bitte gebt euren Namen an, mit dem ihr meinen Blog verfolgt, ansonsten wird euer Kommentar nicht gezählt!! Teilnehmer müssen einen Wohnsitz in Deutschland haben!

Die heutige Gewinnfrage ist:

Welches Buch hat euch am meisten enttäuscht? Welches war das für euch schlechteste/langweiligste Buch, das ihr bisher gelesen habt?

Kommentare:

  1. Ich habe mit großer Begeisterund die Anita Blake Reihe von Laurell K.Hamilton gelesen bis ich beim Band "Göttin der Dunkelheit" angekommen war. Ich bin nicht so zart beseitet, aber das war nur noch ekelhaft, blöd, doof mir fehlen einfach die Worte..... Jedenfalls hab ich die Reihe von da an Ruhen lassen, obwohl ich Reihen gerne komplett habe.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike :)

    danke für dein Kommentar, aber ich kann es erst zählen, wenn du mir deinen Namen schreibst, mit dem du meinen Blog verfolgst, denn das ist die einzige Teilnahmebedingung, siehe im Post oben.

    Liebe Grüße,
    Larissa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    das schlechteste Buch dieses Jahr war für mich "Sirenenfluch" - nich ahbe mich einfach auf eine tolle Sirenen/ meerjungfrauengeschichte gefreut und wurde bitter enttäuscht :-( Das passiert halt immer mal wieder.
    Ich folge dir übrigens unter SabrinaK1985 (falls ich es nicht schon irgendwo angemerkt habe)
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent :-)

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Frage :) Da gibt es ja mehrere.
    Habe jetzt mal eins rausgepickt. Und zwar: Linda Howard "Im Schutz der Nacht". Darüber hatte ich eine Rezi geschrieben. Das hat Spaß gemacht hihi.
    Und Hörbuch:
    Nora Roberts "Ein Schloß in Frankreich" *uuuaaa* Meine Rezi war vernichtend ;)

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
  5. Ui, wo ist mein Kommentar hin? Okay, dann erneuter Anlauf: "Limit" von Frank Scjätzing fand ich mega-zäh und lahm und habe es trotz mehrfachem zur Hand nehmen nie durchgelesen.

    die_jaegerin2003

    AntwortenLöschen
  6. Mit Sicherheit habe ich schon langweilige Bücher gelesen, da dies aber in diesem Jahr nicht vorkam, habe ich auch kein aktuelles Beispiel parat. Und nur langatmige Passagen oder Szenen klammere ich einfach mal aus.
    Herzliche Grüße.

    AntwortenLöschen
  7. Ich werde leider des öffteren Mal von Büchern entäuscht, auch wenn man mit der Zeit bei der Auswahl der Lektüre immer besser wird.
    Die jüngste Enttäuschung war "Liebe ist unheilbar - Poison Diaries 01" von Maryrose Wood. Es konnte mich einfach nicht fesseln.

    AntwortenLöschen
  8. Anfang Oktober habe ich "Kein Blick zurück" von Nancy Horan gelesen und war so richtig enttäuscht. Von dem Buch hatte ich mir eine Menge versprochen, was aber alles nicht eingetroffen ist. So ein langweiliges Buch hatte ich schon lange nicht mehr in den Händen.

    Ich verfolge deinen Blog mit dem Namen "Mareike".

    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent.
    Mareike

    AntwortenLöschen
  9. Das schlechteste Buch "das Lied der Wale" fing total langweilig an, zugeklappt und nie wieder vorgeholt.

    Gruß Steffillein

    AntwortenLöschen
  10. Enttäuscht hat mich "Lover Unleashed" von der JR Ward etwas. Ich fande es auf keinen Fall schlecht, dafür liebe ich die Black Dagger Brotherhood- Serie viel zu sehr, aber ich habe viel mehr erwartet.
    Gruß, Irene

    AntwortenLöschen
  11. Das Buch - Du blutest, du blutest von Michaela Falkner fand ich schrecklich. Erstens war das Buch meistens in Versen geschrieben. Man blickte garnicht richtig durch. Es handelte über den Krieg und über Kinder die grausam geworden sind.

    Leser: rinolino / herzblatt

    AntwortenLöschen
  12. Ich war von Simon Beckett "Obsession" total enttäuscht... so langweilig, dass ich es auch nicht zu Ende gelesen habe (passiert mir wirklich sehr selten).

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa