Seiten:

Türchen Nr. 11

Hey ihr lieben!

Und hier kommt das elfte Türchen. Hierbei habt ihr bis Montag, den 12.12.11 um 20.00 Uhr Zeit euch zu bewerben. Macht doch auch gleich noch beim 10. Türchen mit, das ebenfalls noch bis morgen Abend geht.

Dieses Mal hat wieder der Mira Verlag gesponsert und zwar folgendes Buch:
(für mehr Infos aufs Bild klicken)

Worum geht's?

Garrett McKettrick ist zurück! Der erfolgreiche Anwalt hat genug vom turbulenten Großstadtleben. Politische Karriere, schnelle Autos, schöne Frauen – das war gestern. Jetzt will er im idyllischen Blue River zur Ruhe kommen. Doch mit seinem Frieden ist es schnell vorbei, als die temperamentvolle Julie auf der Familienranch einzieht …
Als alleinerziehende Mutter eines vierjährigen Cowboys und Besitzerin eines dreibeinigen Beagles ist Julie Remington Chaos gewohnt. Aber als sie auch noch von heute auf morgen ihr geliebtes Zuhause räumen muss, hat ihr eins gerade noch gefehlt: die aufregende Nähe des Mannes, der sie schon auf der Highschool zur Weißglut trieb! Auch wenn statt Funken der Wut plötzlich Funken der Leidenschaft sprühen...
(Quelle: Mira Verlag)

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Mira Verlag für die Unterstützung!!!

Wichtig: Mitmachen können nur Leser meines Blogs, die einen Wohnsitz in Deutschland haben.

Die heutige Gewinnfrage lautet:
Bevorzugt ihr eher dünnere Bücher oder vllt. auch eher dickere? Oder schreckt euch eines von beiden ab?

Kommentare:

  1. Ich lese lieber Dickere Bücher da hat man länger von, ausser man frisst sie so wie ich :D

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Das kommt ein bisschen darauf an, wieviel Zeit ich gerade zum lesen finde. Wenn ich eh wenig Zeit habe und täglich nur 10-20 Seiten schaffe, dann schrecken richtig dicke Bücher mit 800 Seiten und mehr schon auch mal ab. Generell mag ich aber etwas dickere Bücher lieber als ganz dünne. Dann hat die Geschichte einfach viel mehr Möglichkeiten sich zu entfalten. Bei sehr dünnen Bücher habe ich oft das Gefühl, dass die Figuren sehr blass gezeichnet sind und etwas fehlt...

    Liebe Grüße

    Alyson

    AntwortenLöschen
  3. Ich halte es so wie Alyson. Von dicken Büchern hat man mehr von der Geschichte. Eine ausgereifte Charakterentwicklung sollte schon sein. Wahrscheinlich kann ich mich deshalb sehr für Serien erwärmen.
    Wenn es allerdings sehr stressig ist und wenig Zeit zum Lesen bleibt, freut man sich auch einmal über ein dünnes Buch für Zwischendurch.
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe keine besondere Vorliebe, aber bei manchen Büchern (z.B. Folgebände bei Reihen) bin ich sehr froh, wenn sie dicker sind, weil es dann mehr Geschichte gibt ;-) Wenn ich weniger Zeit habe, nehme ich aber gerne auch mal ein dünneres Buch zur Hand, dass ich dann schnell nebenbei lesen kann.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  5. Das kommt ganz drauf an. Wenn ein Buch richtig gut ist, genieße ich geradezu dicke Bücher!

    für kurze (seichte) Unterhaltung zwischendurch geht doch nichts über ein dünnes Taschenbuch. Aber nicht zu dünn ;)

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
  6. Generell ist es mir egal, vorallem wenn ich das Buch/ den Autor noch nicht kenne. Aber wenn es ein von mir sehnsüchtig erwartetes Buch ist, dann kann es gar nicht dick genug sein...

    Gruß, Irene

    AntwortenLöschen
  7. Mir ist es eigentlich egal das Buck dick oder dünn ist. Hauptsache es ist gut. :)

    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Ich lese allgemein auch lieber dickere Bücher, vorausgesetzt natürlich, es ist spannend! ;)

    Liebe Grüße,
    Mira

    AntwortenLöschen
  9. Ich lese lieber dickere Buecher - irgendwie denkt man automatisch, das der Autor mehr Platz hat fuer Storyaufbau und Aufloesung ...dabei gibt es mehr als genug Gegenbeispiele :D

    LG
    katsura

    lavendelzimmer@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo erstmal...
    Mich schreckt jetzt so generell gesehen keins von Beidem ab.Da ich aber gerne lese und es schade finde,wenn ich mich mit den Protagonisten identifiziere oder mich in sie hineinfühlen kann und wenn mir sie sympathisch sind,dass ein Buch dünn ist und es zu schnell vorbei ist,mag ich eher dickere Bücher.Aber das kommt immer auf die Geschichte an :D

    AntwortenLöschen
  11. Bei mir kommt es auch darauf an, ob ich „viel“ Zeit zum Lesen habe und ob mir die ersten Seiten des Buches gefallen.
    Wenn mir der Anfang nicht gefällt, schreckt eine hohe Anzahl von Seiten mich ziemlich ab. :)
    Bei einigen Büchern, die ich toll finde, freue ich mich allerdings über jede weitere Seite und da kann das Buch gar nicht genug Seiten haben. ;)
    Generell mag ich dicke und dünne Bücher, solange die Geschichte gut und ausgereift ist.

    Ich verfolge dich übrigens unter Bina Rich.

    Liebe Grüße
    DCLady

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa