Seiten:

Rezension: Du oder die große Liebe von Simone Elkeles













Titel: Du oder die große Liebe
Autor: Simone Elkeles
Reihe: Fuentes-Brüder (3. Band)
Seiten: 381
Preis: 8,99 €
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-30808-0
Originaltitel: Chain Reaction

Meine Bewertung:


Klappentext:
Eigentlich wollte Luis Fuentes auf der Hochzeit seines Bruder Alex und dessen Freundin Brittany einfach nur Spaß haben - aber dann trifft er Nikki und verliebt sich postwendend in sie. Doch das Letzte, was Nikki will, ist, sich nach dem Fiasko mit Marco auf einen weiteren Latino-Macho einzulassen, und so gibt sie Luis einen Korb. Blöd nur, dass der überaus attraktive Luis ihr seit ihrem ersten Treffen nicht mehr aus dem Kopf geht...

Erster Satz:
Der jüngste von dreien zu sein, hat zweifellos seine Vorteile.

Meine Meinung:

Buchgestaltung: 
Wie auch seine beiden Vorgänger lässt der schwarze Hintergrund das Buch sehr elegant wirken. Dazu der gut aussehende Latino und ein Mädchen unter einer angeschalteten Dusche. Ein tolles, romantisches Cover.

Handlung: 
Nikki ist mit Marco am Strand verabredet, sie ist schwanger und will es ihrem Freund endlich beichten. Doch dann macht Marco eiskalt mit ihr Schluss, weil er sich Latino Blood, der ansässigen Gang angeschlossen hat und nun mit Drogen dealt. Deswegen lässt sie sich auch nicht von dem charmanten Luis Fuentes beeindrucken, der auf der Hochzeit seines ältesten Bruders Alex lediglich auf der Suche nach unverbindlichem Spaß ist. Jahre später kommt er an ihre Schule und scheint sich auch prächtig mit ihrem Ex zu verstehen. Trotzdem kann sie sich seinem Charme nicht entziehen und verliebt sich unweigerlich in ihn. Doch sie muss erst lernen, wieder vertrauen zu können. Zur gleichen Zeit will Luis herausfinden was der Kopf der Latino Bloods vor hat, deswegen muss er vorgeben, sich ihnen anzuschließen, was tödlich enden kann...
Die Geschichte ist spannend, romantisch, tragisch und und und. Die Reihe rund um die Fuentes Brüder ist und bleibt ein großartiges Leseereignis! Ich weiß gar nicht, was ich dazu noch sagen soll.. Aber ich kann die Reihe und vor allem dieses Buch nur jedem empfehlen! Meiner Meinung nach toppt dieser Band sogar beide Vorgänger, was schon sehr schwer ist, wenn man die beiden anderen, insbesondere den ersten kennt. Großartige Geschichten, die einem sehr ans Herz gehen!

Charaktere: 
Luis Fuentes, der jüngste der Brüder, ist jung und liebt die Gefahr. Doch das wissen nur wenige, vor allem nicht seine Mutter und seine Brüder, die in ihm nur den braven Jungen sehen, der Raumfahrttechnik studieren will. Als er und seine Mutter wieder zurück nach Chicago in ihr altes Haus ziehen, kommt er auch immer öfters mit Mitgliedern der Latino Bloods in Kontakt, was seine Familie sofort zu unterbinden zu versucht. Doch ohne es sich erklären zu können, wird Luis immer wieder von der Gang angezogen und er beschließt so an Informationen über geplante Aktionen zu kommen, in der Hoffnung seine Familie davor bewahren zu können. Sein Charakter hat mir sehr gut gefallen, er war authentisch und interessant.
Nikki ist zwar mexikanischer Abstammung aber in ihrer Familie wird kein Wort Spanisch mehr gesprochen und auch sonst fühlt sie sich mehr als Amerikanerin als als Mexikanerin. Auch der Grund, dass ihre Eltern sehr wohlhabend sind, führt dazu, dass viele der Southsidebewohner (die ärmeren Gegenden) in ihr eine Weiße sehen. Sie hat ebenso ihre Erfahrungen mit einem Jungen, mexikanischer Abstammung, gemacht, die ihr das Herz gebrochen haben. Deswegen lässt sie sich auch nicht sofort auf Luis ein, den sie allerdings so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Nikki war mir als Leser ebenfalls sofort sympathisch, allerdings hat sie, meiner Meinung nach, Luis zu oft von sich gestoßen. Vielleicht konnte ich auch einfach nicht ihre Gefühle in den Situationen nachempfinden, aber hier hätte die Entwicklung etwas schneller gehen können.

Sprache: 
Das Buch ist in einer lockeren, leichten Sprache verfasst und hat, wie auch schon in den ersten beiden Bänden, je nach Sichtweise die eingebauten spanischen Ausrdücke, die dem ganzen mehr Authenzität verleihen. Diese Idee finde ich immer noch grandios!

Mein Fazit:
Ein wunderbarer Abschluss einer grandiosen, einzigartigen, spannenden, romantischen, lustigen Triologie über die Fuentes-Brüder! Wer noch keines der Bücher gelesen hat, hat etwas verpasst. Ich kann sie wirklich jedem ans Herz legen. :)

Zur Autorin:
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre "Du oder das ganze Leben"-Triologie, für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurde zum weltweiten Bestseller.
(Quelle: cbt)

Band 1: Du oder das ganze Leben
Band 2: Du oder der Rest der Welt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa