Seiten:

Rezension: Frostkuss von Jennifer Estep













Titel: Frostkuss
Autor: Jennifer Estep
Reihe: Mythos Academy (1. Band)
Seiten: 400
Preis: 14,99 €
Verlag: ivi (Piper)
ISBN: 978-3-492-70249-2
Originaltitel: Touch of Frost

Meine Bewertung:


Klappentext:
"Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerungen und seine Vergangenheit vor mir - alles, was er erlebt oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche und Sehnsüchte ...
Doch diese Gabe ist ein Fluch. Wenn der Junge, den ich küsse, an eine andere denkt. Oder wenn ein Mädchen ermordet wurde, und ich die Einzige bin, die ihren Mörder kennt..."

Die 17-jährige Gwen Frost besucht die Mythos Academy, ein Internat für die Nachfahren von Helden der Antike. Hier lernen Walküren, Spartaner und Wikinger, wie sie die Menschheit vor dunklen Gefahren schützen können. Auch Gwen hat eine besondere Begabung, doch die macht sie zu Außenseiterin: Weil sie durch die Berührung einer Person oder eines Gegenstands alles über ihn erfährt, zieht sich Gwen von allen anderen zurück. Als allerdings das beliebteste Mädchen der Schule ermordet wird und Gwen die Tat aus nächster Nähe miterlebt, muss sie sich mit dem faszinierenden Spartaner Logan verbünden, um die Tat aufzuklären. Sie erkennt, dass an der Mythos Academy jeder ein eigenen Geheimnis hat, und ihnen allen viel größere Gefahr droht als sie ahnen können...

Erster Satz:
"Ich kenne dein Geheimnis."

Meine Meinung:

Buchgestaltung: 
Der Verlag hat das Buch mit einem faszinierenden Cover versehen. Es ist ein richtiger Blickfänger! Allerdings hat mich die Augenfarbe des abgebildeten Mädchens etwas irritiert, da Gwen purpurfarbene Augen und nicht blaue hat... Ansonsten aber ein tolles und interessantes Cover, an dem man nicht einfach so vorbeigehen kann, ohne einen genaueren Blick darauf zu werfen!


Handlung: 
Gwen ist eine Gypsy, eine Berührung reicht und sie erfährt alles über einen Menschen oder einen Gegenstand. Diese Vorstellung ist meiner Meinung nach beängstigend und genau das musste Gwen auch schon öfters miterleben, obwohl sie es liebt, die Geheimnisse anderer aufzudecken. Um diese Gabe auszubauen und im Kampf gegen die Bösen einsetzen zu können, muss sie auf die Mythos Academy gehen, ein Internat für die Sprösslinge der Nachfahren antiker Helden wie zum Beispiel Spartaner, Walküren und Römer. Anstatt Geschichte wird Mythenunterricht, statt Sport Waffentraining unterrichtet. Mit all dem kann und will sich Gwen nicht identifizieren, denn ihrer Meinung nach, ist sie dort falsch und an diese albernen Göttergeschichten glaubt sie sowieso nicht. Warum sich also auf einen idiotischen Krieg gegen einen nordischen Gott rüsten, wenn das alles nur Legende ist? Doch dann passiert etwas, dass Gwen immer mehr in die mystische Welt der Krieger und Götter hineinzieht und sie muss feststellen, dass es doch nicht alles nur Imagination ist...
Schon wieder eine Internatsreihe, dachte ich im ersten Moment. Doch diese Geschichte ist anders, als die anderen. Jeder der sich für die, vor allem griechische, Mythologie interessiert, wird hier auf seine Kosten kommen. Ich fand es sehr interessant, dass die Autorin diese alten Elemente mit Neuen verbindet und daraus eine spannende und ereignisreiche Geschichte rund um Gwen Frost gesponnen hat. Das Buch habe ich, trotz seiner vierhundert Seiten, in einem Mittag durchgelesen, da ich einfach nicht davon losgekommen bin. Es fesselt ungemein und lässt den Leser auch nach dem Ende nicht mehr los, vor allem, da noch viele Handlungsstränge offen sind und man mit dem Ende natürlich noch nicht zufrieden ist. Es ist humorvoll und an einer Stelle habe ich sogar laut lachen müssen. Das Buch hat mir sehr, sehr gut gefallen und am liebsten würde ich sofort lesen wie es mit Gwen und Logan weitergeht. Gut, dass der zweite Band "Frostfluch" nicht erst nächstes Jahr, sondern im August erscheint.

Charaktere: 
Gwen ist 17 Jahre alt und ein normaler Teenager, wenn man ihre Gabe mal ignoriert. Dass sie plötzlich auf die Mythos Academy mit den ganzen superreichen und supereingebildeten Kriegernachkommen gehen soll, ist nicht gerade das, was sie sich vorgestellt hat. Deshalb findet sie dort auch keine Freunde und verbringt die freie Zeit alleine. Mir hat es gefallen, dass sie ihre Gabe meistens als etwas Gutes sah und nicht dauernd als Fluch, sie liebt es die Geheimnisse der Anderen zu erfahren, auch wenn sie ahnt, dass es sich um etwas Schreckliches handelt.
Logan Quinn, der gutaussehende Spartaner, der einen notfalls auch mit einem Strohhalm töten könnte, ist faszinierend und geheimnisvoll. Er soll ein richtiger Weiberheld sein, und doch verliebt sich Gwen in ihn, was man als weiblicher Leser sofort versteht ;) . Die Begegnungen zwischen den Beiden sprühen vor Charme und Humor, denn Gwen ist nicht auf den Mund gefallen, wenn Logan mal wieder zu viel auf sich hält. Auch die Nebenfiguren wie die Walküre Daphne sind gut ausgearbeitet und authentisch, jeder entwickelt sich weiter und man lernt von ihnen auch andere Seiten kennen, die den Leser noch näher an die Geschichte und die Personen fesselt.

Sprache: 
Das Buch ist aus Gwens Sicht geschrieben, die Sprache ist dementsprechend jugendlich. Aber nicht nur Jugendliche können diesen Roman lesen, auch Erwachsenen würde er bestimmt gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und man stockt nie, sondern kann das Buch in einem Rutsch lesen. Gwen hat eine sarkastische und humorvolle Sichtweise auf alles. Die mystischen Legende werden immer mal wieder in die Handlung eingestreut, sodass man als Leser nicht mit Wissen zugepumpt wird.

Mein Fazit:
Eine neue, vielversprechende Reihe mit mythologischem Hintergrund. Tolle Charaktere, spannende Handlungsstränge und genug Romantik für das leidende Herz. Hier fehlt nur noch das Schokoeis, um vollends glücklich zu sein. Der zweite Band wird sehnsüchtig von mir erwartet!

Zur Autorin:
Jennifer Estep ist immer auf der suche nach der nächsten Idee für einen Fantasy-Roman. Neben der "Mythos Academy" schreibt sie Paranormal Romance und Urban Fantasy für erwachsene Leserinnen. Ihre Bücher sind in den USA bereits Bestseller.
Weiteres zur Autorin: www.jenniferestep.com
(Quelle: ivi)

Band 2: Frostfluch

Kommentare:

  1. Fands auch super. :)
    Schöne Rezi. :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch ist eines meiner Highlights im Jahr 2012 :) Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat!
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Mir hat das Buch total gut gefallen, freu mich schon auf den nächsten Teil :)

    LG Steffi
    http://steffisbookcase.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa