Seiten:

Rezension: Falkenherz von L. J. McDonald



















Titel: Falkenherz
Autor: L. J. McDonald
Reihe: Die Krieger der Königin (Band 2)
Seiten: 378
Preis: 9,99 €
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-50947-0
Originaltitel: The Shattered Sylph
Genre: Fantasy

Band 1: Die Krieger der Königin

Meine Bewertung:


Klappentext:
Eine große Liebe - eine tödliche Gefahr

Seit die junge Lizzy denken kann, liebt sie Ril, den Gestaltswandler. Aber der durch eine alte Wunde geschwächte Krieger fühlt sich ihrer nicht würdig und hält sich von ihr fern - bis Lizzy von einer Bande Sklavenhändler entführt wird. Sofort macht Ril sich mit Lizzys Vater Leon auf die Suche, denn er ist der Einzige, der sie aufspüren kann. Doch mit jedem Schritt, dem sie sich ihrem Ziel nähern, wächst auch die Gefahr, denn um Lizzy zu befreien, müssen sie es mit einer nahezu unbesiegbaren Macht aufnehmen.

Erster Satz:
Cherod Mash war ein Mann, der bekannt war für seine Derbheit und seinen Hang zu Gewalttätigkeiten.

Meine Meinung:

Buchgestaltung:
Das Cover sieht mystisch und geheimnisvoll aus, einfach großartig! Es passt vom Stil her zum ersten Band, sodass man die Reihenzugehörigkeit leicht erkennt. Auf dem Cover ist eine junge Frau mit heller Haut und blonden Haaren zu sehen, die wahrscheinlich Lizzy darstellen soll. Ein sehr schönes Cover.



Handlung:
Die Handlung des zweiten Bandes spielt einige Jahre nach dem ersten Band, Sylphental ist nun zu einer wichtigen Größe herangereift und ist die Heimat vieler verschiedener Sylphen und Menschen. Hier können die Sylphen sein, wie sie wollen und müssen nicht den Befehlen ihrer Meister Gehorsam leisten. Die junge Lizzy geht mit einer Freundin auf eine Entdeckungsreise in ein anderes Königreich, dort wird sie von Sklavenhändlern gefasst und verschleppt. In Meridal, ein Königreich am anderen Ende der Welt, in dem es von Kriegersylphen nur so wimmelt, wird sie in den Harem für die Krieger gesteckt. Ril, der Kriegersylph ihres Vaters, den Lizzy schon seit ihrer Geburt kennt - damals aber noch in der erzwungenen Falkengestalt - hegt eine geheime Liebe für sie. Doch seit er vor einigen Jahren von einem anderen Kriegersylph schwer und dauerhaft geschädigt wurde, fühlt er sich unwürdig und geht ihr deshalb aus dem Weg. Doch nun ist Ril der Einzige, der Lizzy aufspüren kann und sofort geht Leon, Lizzys Vater und Rils Meister, zusammen mit ihm und einen Verehrer seiner Tochter auf die beschwerliche Reise.
Während der erste Band sich nur auf eine Ecke der fanstastischen Welt konzentrierte, entführt die Autorin ihre Leser nun quer durch die bekannte Welt der Sylphen, ins entfernte Meridal. Endlich erfährt man mehr über diese komische und doch interessante Welt, es verleiht dieser Fantasywelt mehr Echtheit und Form.
Auch dieser Band ist so ziemlich durchweg spannend, teilweise gibt es aber kleine Ruhepausen, an denen die Charaktere Zeit zum Durchschnaufen haben. Hier kommt auch eindeutig mehr Brutalität und Grausamkeit ins Spiel ...
Am Ende ging es etwas schnell, aber es war ein schönes Happy End und hat viele Fragen beantwortet aber auch einige wieder aufgeworfen, sodass man wissen will, wie es mit den Sylphen weitergeht. Gut, dass es den dritten Band schon gibt!

Charaktere:
Im ersten Band war mir Solie, die Protagonistin, etwas zu naiv, doch hier passten die Charaktere viel besser. Ril hat mir damals schon sehr gut gefallen und ich fand von Beginn an seine Geschichte interessant, was sich auch nach diesem Buch nicht geändert hat. Er ist eher verschlossen und hält mit seinen Gefühlen zurück, aber er ist auch unglaublich treu und liebevoll zu den Menschen, die er liebt. Dazu gehören Leon, sein Meister sowie Lizzy, dessen Tochter. Leon ist ein ebenfalls sehr authentischer Charakter, der am lebensechtesten von allen waren. Er hatte immer seine eigenen Gedanken und Gefühle und stand auch zu ihnen, auch wenn sie nicht immer willkommen waren. Leon würde für Ril alles tun, denn er liebt seinen Krieger wie einen Sohn.
Auch Lizzy ist ein toller Charakter, anfangs etwas naiv, aber sie macht im Laufe der Geschichte eine erstaunliche Wandlung zu einer jungen Frau durch, die auch glaubwürdig erscheint.
Wer mich ebenfalls sehr gut gefallen hat, war Zwo, einer der Kriegssylphen aus Meridal. Er könnte ebenfalls ein interessanter Charakter für ein weiteres Buch sein.

Sprache:
Das Buch ist aus verschiedenen Perspektiven aufgebaut, sodass man die Geschichte auch von unterschiedlichen Seiten betrachten kann. Man kann das Buch sprachlich flüssig runterlesen.

Mein Fazit:
Ein toller zweiter Band rund um die Kriegersylphen! Romantisch, spannend und tolle Charaktere erwarten den Leser. Man sollte aber unbedingt die Bücher nach der Reihenfolge lesen, da es sonst sein kann, dass einem etwas komisch vorkommt oder man das Gefühl bekommen könnte, etwas verpasst zu haben.

Ril konzentrierte sich ganz auf Lizzy, und während ihn die anderen beobachteten, hob er den Arm und drehte sich langsam, bis sein Finger nach Süden wies, über das Ende des Tals hinaus. "Dort", sagte er schließlich. "Sie ist dort."
(Quelle: Knaur)

Zur Auorin:
Die Kanadierin L. J. McDonald hätte nie gedacht, dass sich außer ihrem Ehemann irgendjemand für ihre Gescichten interessieren könnte. Sie schrieb bereits am vierten Roman einer Serie, als ein Lektor das Manuskript des ersten Buchs aus einem Stapel von Beiträgen eines Schreibwettbewerbs zog. Ein Glücksgriff, wie sich herausstellte, denn die Serie "Die Krieger der Königin" wird in Amerika und deutschland mit begeisterten Kritiken gefeiert.
Weitere Informationen unter: www.ljmcdonald.ca
(Quelle: Knaur)

Kommentare:

  1. Hallo Lassria,

    mir kommen diese Fantasy-Bücher/Reihen immer wie Märchenstunde für Erwachsene vor.

    Ist mir persönlich zu viel Herz/Schmerz dabei, aber wer es mag ist sicherlich gut aufgehoben.

    LG..starone...

    AntwortenLöschen
  2. Hey, vielleicht hast du ja lust auf nen kleinen Lesemarathon? Es gibt auch etwas kleines zu gewinnen! Das ist die erste Partnerblogaktion von Schokokeksii und mir & wir würden uns freuen wenn du mitmachst!
    Einfach hier anmelden: http://little-creamcup.blogspot.de/2012/08/lesemarathon-die-erste-partnerblog.html
    LG Creamcup ♥

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa