Seiten:

Rezension: Das Amulett der Zauberin von Patricia Coughlin




















Titel: Das Amulett der Zauberin
Autor: Patricia Coughlin
Reihe: -
Seiten: 448
Preis: 9,99 €
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-50918-0
Originaltitel: The Lost Enchantress

Meine Bewertung:
http://4.bp.blogspot.com/-mZEU0jgRhKw/Tk1T8SeHwbI/AAAAAAAAAEk/u4YZXh87-_w/s1600/vier+smileys.png

Klapptentext:

Sie wollte ihre Wange an seine Brust pressen und hören, wie schnell und heftig sein Herz schlug. Für sie.

Seit Eve Lockhart in ihrer Jugend ein Liebeszauber missglückt ist, hat sie der Magie abgeschworen - und der Liebe gleich mit.
Doch als sie auf einer Auktion einen seltenen Anhänger erblickt, spürt sie ihre magischen Kräfte erwachen. Eve will das Schmuckstück um jeden Preis besitzen, genauso wie der geheimnisvolle Gabriel Hazard, der sie gegen ihren Willen mit seinen durchdringenden Blicken betört. Beide ahnen nicht, dass der Anhänger dunklen Mächten Tür und Tor öffnen kann und sie bereits in höchster Gefahr schweben ...



Erster Satz:
Im Sommer, wenn Grans Rosen wie eine scharlachrote Decke über die hohe Steinmauer hingen und die Luft mit ihrem einzigartigen, fast unerträglich wunderbaren Duft erfüllten, war unser Hof das Gesprächsthema Nummer eins in der Nachbarschaft.

Meine Meinung:

Buchgestaltung:

Wenn ein Buchtitel das Wort "Amulett" enthält, ist es meistens auf dem Cover abgebildet. So wie es hier ebenfalls umgesetzt wurde, jedoch steht das Amulett nicht im Mittelpunkt. Trotzdem finde ich, dass es den Blick auf sich zieht! Insgesamt wirkt das Buch mithilfe der dunkelblauen Farbakzente magisch und passt deshalb zum Thema, das innerhalb der beiden Buchdeckeln behandelt wird!

Handlung:

Magie. Uralte Prophezeihungen über eine verlorene Zauberin. Ein geheimnisvoller Anhänger. Ein grausamer Fluch. Und dazwischen Eve Lockhart, Journalistin und ein Nachkomme der für Magie bekannten T'airna-Familienlinie! Als junges Mädchen hat sie sich bei dem Versuch, mithilfe von Magie einen Blick auf das Gesicht ihrer wahren Liebe zu erhaschen, die Finger verbrannt. Seitdem hat sie allem Magischen abgeschworen. Als Journalistin zählt für sie die Realität und kein Hokuspokus, von dem sie weiß, dass es auch böse ausgehen kann...
Auf einer Auktion werden aber all ihre magischen Sinne von einem besonderen Amulett angezogen und sie will diese Kette haben - egal was für einen Preis sie dafür zahlen muss! Es ist, als gäbe es eine tiefe Verbindung zwischen ihr und dem Schmuckstück. Doch nicht nur Eve interessiert sich brennend dafür, auch der unglaublich gutaussehende und stinkreiche Gabriel Hazard will das Amulett haben.
Denn nicht nur Eves Schicksal ist mit diesem Anhänger verbunden, auch seines hängt untrennbar damit zusammen und deswegen versucht er mit allen Mitteln, daran zu kommen.
Bald merken beide, dass sie nicht nur das gemeinsam haben, sondern auch noch einen gemeinsamen Feind, der für ihr Leid verantwortlich ist! Was hat es mit dem Amulett auf sich? Und wer ist dieser gemeinsame Feind, der schon seit Jahrhunderten das Leid zu ihnen und ihren Vorfahren brachte? Und wer zum Kuckuck, ist dieser Gabriel Hazard überhaupt?!
Die Geschichte um Eve und Gabriel hat mir ganz gut gefallen. Es ist kurzweilig, unterhaltsam und romantisch, an ein paar wenigen Stellen leider auch etwas kitschig, aber im Gesamtbild spannend und magisch!

Charaktere:

Als weibliche Protagonistin hat mir Eve Lockhart sehr gefallen! Sie war mir sofort sympatisch und hat mich durch ihre Welt geführt, ohne, dass ich mir wie ein stiller Beobachter vorkam. Ich konnte mich leicht mit ihr identifizieren, obwohl wir doch sehr verschieden sind und sie Dinge erlebt hat, die ich nie erleben möchte! Auch ihre Familie und ihre Freunde haben mir gut gefallen, alle wirkten, als wären sie direkt aus dem Leben gegriffen. Besonders toll fand ich den Charakter von Gran, Eves Großmutter, sowie, den Freund von Hazard, Taggart!
Gabriel Hazard, meist nur Hazard genannt, ist anfangs der typische männliche Charakter: reich bis zum Umfallen; gutaussehenden und mürrisch. Manchmal sind diese wiederholenden Charaktertypen ziemlich verbraucht und uninteressant. Aber Patricia Coughlin hat mit Hazards Charakter eine kleine Abwandlung davon geschaffen, die zwar auf den ersten Blick wie der Stereotyp aussieht, aber dann doch anders ist! Seine Vergangenheit zeigt einen etwas anderen Hazard, der aber durch die Zeit in eine andere Rolle gezwungen wurde... Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich, was ich hiermit meine ;).

Sprache:

Der Schreibstil von Patricia Coughlin lässt sich sehr angenehm lesen, denn er ist locker und leicht und man muss nicht viel Nachdenken. Man kommt in kurzer Zeit schnell voran und insgesamt ist das Buch ein kurzweiliges Vergnügen! Hauptsächlich wird die Geschichte aus der Sicht von Eve erzählt, teilweise gibt es aber auch ein Kapitel aus Hazards Sicht, sodass man auch in seine Gedankenwelt Einblicke erhält.
Jedoch hätte es durchaus öfters der Fall sein dürfen, meiner Meinung nach.

Mein Fazit:
Ihr sucht eine kurzweilige Lektüre, die romantisch und spannend ist, und euch mit ein wenig Magie verzaubert? Dann nichts wie los in die nächste Buchhandlung und kauft euch das Buch! Eine schöne Geschichte für Zwischendurch!


Kommentare:

  1. Hallo Larissa,

    nette Geschichte und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, da kommt Freunde bei mir auf als Leserin.

    LG..starone..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Larissa,

    wann macht Du Deine nächste Buchbesprechung?

    Brauche noch ein paar Tipps für weihnachten.

    LG..starone..

    AntwortenLöschen
  3. Hallo starone,

    leider hatte ich diesen Monat sehr viel mit der Uni zu tun, sodass das Bloggen leider etwas hinten an stand. Ab jetzt werden aber wieder regelmäßiger Blogbeiträge von mir kommen :)
    Ich habe eine kleine Überraschung für dich, als meine aktivste Leserin! :) Bitte schick mir doch mal eine Email mit einer Adresse, an die ich die Überraschung, zu dir, schicken darf.
    Würde mich sehr freuen, wenn das klappen würde.

    Liebe Grüße und ein großes Danke für deine zahlreichen kommentare!
    Larissa

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Larissa,

    klar gerne, ich liebe Überraschungen!
    Danke dafür schon mal..Bussi und ein herzliches Drückerchen, wenns recht ist.

    LG..starone..

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa