Seiten:

Rezension: Was haben Schmetterlinge im Bauch wenn sie verliebt sind? von Art Bechstein und Julia Grün




















Titel: Was haben Schmetterlinge im Bauch wenn sie verliebt sind?
Autor: Art Bechstein und Julia Grün
Reihe: -
Seiten: 288
Preis: 8,99 €
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-442-37894-4
Originaltitel: -

Meine Bewertung:
http://3.bp.blogspot.com/-TKF8nHdHbJo/Tk1T4W17OOI/AAAAAAAAAEY/a1ODLf5deuc/s1600/drei+smileys.png

Klappentext:

Wir alle googeln - andauernd. Und schon nach wenigen getippten Buchstaben offenbart uns die Vorschlagfunktion von Google, Bing & Co. die lustigen und seltsamen Fragen, die andere Leute der Suchmaschine gestellt haben. Dieses Buch versammelt die ungewöhnlichsten Suchanfragen (alle 100 % echt!) und beweist, dass Menschen von Google nicht nur wissen wollen, ob das Gehirn ein Muskel ist und wie man Goblins zubereitet - sondern auch wo ihre Schlüssel sind.

Erster Satz:
"Zwei Millionen Suchanfragen werden weltweit bei der größten Suchmaschine Google eingegeben - pro Minute."

Meine Meinung:

Buchgestaltung:

Das Buch ist schlicht gestaltet, das Suchmaschinenbild zeigt auf den ersten Blick, worum es in diesem Buch geht. Dazu kommen noch die Schmetterlinge in den typischen "Google"-Farben. Das Cover gefällt mir sehr und es sieht auch sehr edel aus, durch den weißen Hintergrund.

Handlung:

Wer kennt sie nicht, die verücktesten Vorschläge, die Google einem liefert, sobald man ein par wenige Buchstaben eingetippt hat? Jeder, der das hier liest, wird diese Funktion von Google kennen. Habt ihr euch nicht schon so manches Mal gewundert, was für ein Mensch so etwas wissen will? Ich schon!
Ich hatte leider etwas andere Erwartungen von diesem Buch, weswegen ich dem Buch leider nicht mehr als drei Sterne vergeben kann. Wer eine witzige Ansammlung von Suchanfragen mit Kommentaren der beiden Autoren sucht, ist hier genau richtig. Wer aber dachte, dass in diesem Buch auch darauf eingegangen wird, warum solche Suchanfragen überhaupt gestellt werden, wird hiermit nicht glücklich werden.
Denn, wie gesagt, es handelt sich um eine Ansammlung einiger skurilen Suchanfragen inklusive eines oft ebenfalls witzigen Kommentars dazu.
Es gab ein paar wirklich gute Kommentare der Autoren, doch viele kamen mir etwas zu übertrieben gestellt rüber. So als versuchten die Autoren unbedingt witzig zu sein. Leider war es dann meistens genau der gegenteilige Fall, sodass ich es eher nervend fand.

Wer aber ein witziges, dünnes Buch für Zwischendurch sucht, sollte sich dieses Werk genauer anschauen!

Sprache:

Das Buch ist kurzweilig geschrieben und lässt sich sehr schnell lesen. Vor allem dadurch, dass die Kapitel nur aus jeweils einer Suchanfrage und des dazugehörigen Kommentars bestehen. Man kann also auch in einer oder zwei Minuten schon ein Kapitel lesen, so eignet sich das Buch perfekt als Unterhaltung, wenn man nur wenig Zeit hat! Zum Beispiel im Wartezimmer etc.

Mein Fazit:
Ihr sucht ein Buch für Zwischendurch, das dazu auch noch witzig ist? Dann merkt euch dieses Buch und kauft es euch, lasst euch von den skurilen Suchanfragen bei Google einfangen und amüsiert euch!

Zu den Autoren:
Art Bechstein und Julia Grün, beide Mitte 30, leben als freie Journalisten in München und Berlin. Sie lieben das Internet, denken aber auch, dass man es - wie das Leben überhaupt - nicht allzu ernst nehmen darf.
(Quelle: Blanvalet)

11. Fragen über mich, Teil 2

Hey ihr Lieben! :)

Ich habe wieder einen Award verliehen bekommen, dieses Mal von Denise.
Da ich aber nicht gerne Posts zu Awards mache, werden ihr auch keinen bekommen ;). Allerdings ist es dieses Mal wieder der Award mit den elf Fragen und da es inzwischen ja wieder neue Fragen sind, werde ich aber immerhin diese beantworten. :)

Fragen:
1. Liest du auch Bücher zu Serien?
-> Sind hier TV-Serien gemeint? Wenn ja, dann nein. Ich habe zwar früher immer die Bücher von den Olsentwins zu einer ihrer Serien gelesen, aber das ist schon einige Jahre her. Da schaue ich mir lieber die Serie an und lese Bücher, die auch wirklich nur als Bücher vorhanden sind ;).

2. Bist du ein Buchliebhaber oder nur ein Verbraucher?

-> Eindeutig Buchliebhaber!

3. Womit könntest du dich die Ganze Zeit beschäftigen?
-> Mit Büchern.

4. Was für Blogs magst du am Liebsten?
-> Bücherblogs, die einen ähnlichen bzw. gleichen Lesegeschmack haben wie ich.

5. Schreibst du selber Geschichten?
-> Ich schreibe selber, immerhin habe ich den großen Traum irgendwann einmal als Autorin auf die Büchermesse zu gehen ;).

6. Lieber selber lesen oder anhören?
-> Ich lese eindeutig lieber selbst, denn bei Hörbüchern wird oft viel weggelassen und manchmal passt mir auch die Stimme der Vorleser nicht.

7. Haben Bücher und Musik für dich eine Verbindung?
-> Ja! Manchmal finde ich auch ein Lied, das meiner Minung nach perfekt zu einem bestimmten Buch passt und für mich gehören die beiden dann zusammen.

8. Dein Lieblingsplatz an einem verregnetem Tag/Abend und was widmest du dich dann?
-> Das Sofa im Wohnzimmer, mit knisterndem Feuer im Ofen. Ich lese dann entweder oder schaue fern.

9. Hast du ein volles Bücherregal? Oder herrscht da gähnende Leere?
-> Öhm... ich würde mal sagen mein Regal mit den ungelesenen Büchern ist voll bis zum Gehntnichtmehr und meine Bücherregale haben noch Platz, nachdem ich sie so sortiert habe...

10. Welches Buch sollte man deiner Meinung nach verfilmen? Natürlich mit Hintergedanken, dass das Ergebnis top wäre!
-> Hmm.. Verfilmungen sind immer etwas schwer, aber wenn das Ergebnis so wäre, wie ich es mir vorgestellt hätte, dann sollte unbedingt "Das Geheimnis des Frühlings"von Marina Fiorato, oder/ und "Blutbraut" bzw. alle Bücher von Lynn Raven verfilmt werden!

11. Kennst du auch den Buchgeschmack deiner Freunde, oder gerade mal nur deinen Eigenen?
-> Ich kenne meinen, sowie den meiner Mutter und den meiner Freunde in und auswendig :D immerhin muss ich oft genug Buchhändler spielen und ihnen Bücher heraussuchen, die zu ihnen passen und die ihnen gefallen würden.

Liebe Grüße,
Larissa

Lynn Raven- "Blutbraut"-Rezi auf Video :)

Hey ihr Lieben! :)

hier kommt auch die Rezi zu "Blutbraut" von Lynn Raven als Video.


Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen,
Larissa

Rezi zu "Die Stadt aus Gold und Silber" auf Video

Für alle die, die sich eine Rezension lieber anschauen bzw. anhören als sie zu lesen. :)


Liebe Grüße,
Larissa

Info zu den Videos ;)

Hey ihr Lieben! :)

Hier bekommt ihr eine kleine Info, wenn ihr meine Videos anschaut, damit ihr nicht verwirrt/erschrocken seid... ;)



Liebe Grüße,
Larissa

Rezension: Blutbraut von Lynn Raven


















Titel: Blutbraut
Autor: Lynn Raven
Reihe: -
Seiten: 736
Preis: 14,99 €
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16070-1
Originaltitel: -
Genre: Fantasy, Jugend

Meine Bewertung:


Klappentext:

Fort, nur fort von hier!, ist Lucinda Moreiras einziges Bestreben, nachdem sie entführt und auf der Anwesen von Joaquín de Alvaro gebracht wurde - dem mächtigen jungen Magier, dessen Blutbraut sie werden soll und der für sie alles Böse zu verkörpern scheint.
Doch je näher sie Joaquín kennenlernt, desto mehr gerät das Bild, das Lucinda von ihm hatte, ins Wanken und stürzt sie in ein Wechselbad der Gefühle ...

Die aufregendste Liebesgeschichte des Jahres! Der neue Fantasyroman von der Autorin der "Kuss des Dämons"- Bestseller.

Erster Satz:
Die Kondome knisterten in meiner Gesäßtasche.

Meine Meinung:

Buchgestaltung:

Das Cover sieht unheimlich gut und magisch aus. Man nehme eine blasse junge Frau in düsterer Kleidung, die eine Träne aus Blut weint. Diese mischt man mit Blautönen und schon erhält man ein faszinierendes und tolles Cover! Es zieht wirklich jeden Blick auf sich.

Handlung:

Bist du auf der Suche nach einem Buch, das dich 736 Seiten in Atem hält? Dein Herz zum Rasen bringt? Dich nach einem Happy End schreien lässt? Dich an Magie glauben lässt?
Dann bist du hier auf eines gestoßen, das dich erobern könnte!
Stell dir vor, du bist auf der Flucht. Auf der Flucht vor deinem ärgsten Feind. Der, der dir dein Leben nehmen wird, sobald er dich in die Hände bekommt! Denn deine Tante hat es dir oft genug eingebläut: du kannst niemandem trauen, denn jeder könnte ein Handlager von ihm sein. Er, du weißt genau, wer das ist. Joaquín de Alvaro, der Hexer, der dein Blut braucht, um nicht zum Nosferatu zu werden!
Denn nur du kannst ihn davor bewahren, du als seine Blutbraut.
Seit deiner Kindheit bist du ständig auf der Flucht, jetzt hast du dir zum ersten Mal ein einigermaßen gutes Leben aufgebaut und einen tollen Jungen kennen und lieben gelernt. Doch dann verrät er dich! Denn er ist nicht nur irgendein Junge, sondern er ist der Bruder von Joaquín! Er hat dich in eine Falle gelockt, damit sie dich zu seinem Bruder, den ach so tollen Hexer der Hermandad, bringen, damit er dir dein Blut aussaugen kann.
Doch nach und nach wirst du merken, dass Joaquín es nicht darauf anlegt, dir wehzutun. Du wirst lernen, hinter seine Fassade zu schauen und dich dabei auch selbst besser kennenlernen!
Lass dich von dieser einzigartigen Geschichte verzaubern, tauche ein in eine Welt aus Magie. Spannung, Dramatik, Gefühle, die wahre Liebe und viele Überraschungen erwarten dich.

Charaktere:

Lynn Raven zeichnet so authentische und gefühlsvolle Charaktere, wie sie in anderen Jugendbüchern nur selten vorkommen. Man würde am liebsten selbst in die Geschichte eintauchen und sie kennenlernen! Lucinda macht eine nachvollziehbare Wandlung durch: sehr lange ist sie verängstigt und traut Joaquín nicht über den Weg. Doch nach und nach merkt sie, dass ihr eine falsche Vorstellung vermittelt wurde und das von der einzigen Person, von der sie dachte, ihr trauen zu können. Alles ändert sich für sie, denn sie darf Santa Reyada nicht verlassen, ihrer eigenen Sicherheit wegen. Lucinda fühlt sich wie in einem goldenen Käfig, doch ihr bleibt nichts anderes übrig, als ihr neues Zuhause und die Bewohner näher kennenzulernen und so wird ihr klar, dass es auch etwas anderes als Angst gibt.
Joaquín ist ein sehr interessanter Charakter, vielschichtig und gut. Auch wenn er manchmal zu "Schwarzer Magie" greift, tut er es oft nur, um seine Lieben zu schützen. Denn für seine Familie und Freunde geht er jedes Risiko ein, auch wenn es auf Kosten seiner Selbst geht. Er hat mir am Besten gefallen und ich würde ihn gerne in Echt kennenlernen! Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich langsam, aber sehr realistisch, denn immerhin ist Lucinda schon seit Jahren eingetrichtert worden, dass er ihr wehtun wird. Oft sind es zwei Schritte vor und einen zurück, was eigentlich gut auf die Entwicklung dieser Beziehung passt. Man wird hier keinen Kitsch, keine Schnulze oder übermäßige Romantik finden. Nein, denn die Gefühle werden hier subtil und in Handlungen, Reaktionen und in Mimik und Gestik dargestellt.
Keiner der beiden Charaktere beginnt an einem Punkt stundenlang über den anderen zu schwärmen, sondern die Entwicklung passt zu den Persönlichkeiten und ihrer Vorgeschichte.

Sprache:

Hauptsächlich findet ihr hier die Geschichte aus der Sicht von Lucinda und Joaquín dargestellt. Hin und wieder kommt auch eine weitere Person, die hier das Böse verkörpert, zu Wort und bringt Spannung auf. Denn so erfährt der Leser manchmal schon vor den Protagonisten, was als Nächstes passiert und bangt dementsprechend mit ihnen, wenn es Schlag auf Schlag kommt. Dann denkt man sich: Ha! Ich hab es doch geahnt!
Jetzt könnte man also meinen, die Ereignisse seien vorhersehbar, aber das sind sie nicht. Es gibt anfangs viele einzelne Handlungsstränge, die doch irgendwie miteinander verknüpft scheinen und sich erst gegen Ende zusammentun. Eine Menge Hindernisse warten auf die Charaktere, die man als Leser nicht immer vorhersehen konnte!

Mein Fazit:
Du suchst ein Buch, in dem du mit Haut und Haar verschwinden könntest? Dann lass dich von einer spannenden Geschichte einfangen, die mit tiefgründigen Charakteren aufwarten kann! Hier werden keine Gefühle beschrieben - nein!- man fühlt sie selbst!
Kitsch oder Geschwärme ist hier fehl am Platz! Du bekommst hier eine Liebesgeschichte, die mit keiner anderen vergleichbar ist und dich für sich einnehmen wird. Gib ihr eine Chance, dir zu zeigen, wie sehr du diese Geschichte brauchst, um glücklich zu werden!!

Zur Autorin:
Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten und ist unter den Namen Lynn Raven und Alex Morrin erfolgreich.
(Quelle: cbt)

Monatsrückblick September und Neuzugänge (Video)

Hey ihr Lieben :)

Heute bekommt ihr meine im September gelesenen Bücher. Dazu kommen meine Neuzugänge :).



Gelesene Bücher:
1.Die letzte Liebe des Monsieur Armand- Francoise Dorner
 
2. Wächter der Unterwelt- Sandra Todorovic
 
3. Blutbraut- Lynn Raven

Monatshighlight:


Monatsflop:



Was ist euer Highlight des Monat bzw. euer Flop? Wie viele Bücher habt ihr geschafft? :)

Liebe Grüße
Larissa