Seiten:

Autoreninterview mit Carina Mueller

Hey ihr Lieben!

Heute bekommt ihr das dritte Interview, dieses Mal darf ich die Autorin Carina Mueller bei mir auf dem Blog begrüßen!

Zur Person:





Carina Mueller wurde 1984 geboren und lebt in einem kleinen Dorf am Rande des Westerwalds.
Nach einem langen Arbeitstag gibt es für sie nichts schöneres, als ihre Freizeit mit ihren Tieren oder einem guten Buch auf der Couch zu verbringen. Ihre eigene Leidenschaft zu lesen bewegte die Autorin dazu, selbst die Feder zu schwingen und heraus kam dabei ihr Debütroman der Trilogie „Moonlit Nights“.


Interview:

 Liebe Carina, vielen Dank, dass Du Dir für dieses Interview Zeit genommen hast. :)

Bitte beschreibe Dich in drei Worten.
  
 facettenreich - unkompliziert - lustig

 Wie bist Du zum Schreiben gekommen? Schreibst Du vollzeit oder hast Du noch einen anderen Beruf, den Du ausübst?

Da ich selbst eine leidenschaftliche Leseratte bin und mich gerne in fremden Welten verliere, lag die Idee zu eigenen Buch gar nicht so weit entfernt ;)  Hauptberuflich arbeite ich im Büro und studiere nebenbei Wirtschaft. Ich hoffe aber, dass ich das Schreiben irgendwann einmal hauptberuflich machen kann...

Was gefällt dir am Autorensein am besten?  

 Am schönsten finde ich, wenn Leute meine Geschichten lesen und Spaß daran haben. Ich freue mich jedes Mal königlich, wenn ich irgendwo lese, dass jemand mein Buch gefallen hat und weitere Bücher kaum erwarten kann :)

 Was inspiriert Dich? Wie bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

 Meistens entwickelt sich eine Idee aus irgendeiner Kleinigkeit, die ich dann weiter ausspinne ;)
Und das kann an den unterschiedlichsten Orten passieren. Zum Beispiel auf der Arbeit, wenn ein Kollege mal wieder etwas Dummes tut (hallo! :D), beim Spazierengehen mit meinem Hund oder auch beim Einkaufen.

 Wie lange brauchst Du durchschnittlich, um ein Buch zu schreiben?

 Uhh... das ist schwer zu sagen. Bei mir liegt die Dauer des Schreibens weniger daran, dass ich nicht weiß, was ich schreiben soll, als einfach keine Zeit dafür zu haben. Moonlit Nights 1 zum Beispiel habe ich innerhalb von 1,5 Monaten geschrieben. Dann habe ich nebenbei angefangen zu studieren und für Moonlit Nights 2 fast ein Jahr gebraucht.

 Planst Du die gesamte Geschichte schon vor Beginn des Schreibens; hast Du nur ein paar Anhaltspunkte, an die Du Dich hältst oder entwickelst Du die Handlung spontan während des Schreibens?

 Wenn ich anfange zu schreiben, habe ich einen groben Handlungsstrang, an den ich mich halten möchte. Allerdings muss ich gestehen, dass beim Schreiben meine Geschichten öfter mal ein Eigenleben entwickeln und hinterher etwas ganz anderes heraus kommt, als ursprünglich geplant...

 Hast Du manchmal auch Schreibblockaden bzw. absolut keine Lust zu schreiben? Wenn ja, was machst Du dagegen?

 Mit Schreibblockaden oder Unlust hatte ich bis jetzt (toi toi toi :)) noch nicht zu kämpfen. Da ich das große Glück habe, einen Verlag gefunden zu haben, der einen nicht mit irgendwelchen unmöglichen Terminvorgaben knebelt, kann ich ganz entspannt an die Sache herangehen und dann flutscht das Schreiben auch :D

 Wie sieht Dein Schreiballtag aus?

 Am liebsten schreibe ich abends ab 23 Uhr. Dann bin ich am kreativsten :) Sollte ich tagsüber schreiben, brauche ich auf jeden Fall Ruhe. Das heißt: Handy lautlos, Internet kappen, Tür verriegeln und totstellen, wenn es klingelt... Einzig und allein mein MP3-Player darf mit...

  An was arbeitest Du gerade? Was darfst Du uns verraten?

 Natürlich an Moonlit Nights 3 :)
Aber auch andere Projekte wandern derzeit aufs Papier und ich bin schon sehr gespannt, was die Leser dazu sagen werden!

Dem Fantasy-Genre bin ich bis jetzt allerdings treu geblieben...

 Was machst Du, wenn Du gerade nicht beim Schreiben bist?

Ich reite unheimlich gerne (beim Ausreiten kann man übrigens auch super Ideen sammeln). Ansonsten mache ich das, was vermutlich jeder andere auch gerne tut: Weggehen, mit Freunden treffen, ab und an ins Kino usw.

 Hast Du ein Lieblingsbuch? Wenn ja, welches?

 Oh ja! Das habe ich! Und zwar die Harry Potter-Reihe! Diese Bücher sind einfach nur fantastisch!

   Du gehst auf eine einsame Insel, welche 5 Dinge würdest Du mitnehmen?

 Schokolade, was zum Schreiben, meinen Hund, ein gutes Buch und einen Masseur ;)

 Vielen Dank für das Interview! Es hat mich sehr gefreut, Dich hier begrüßen zu dürfen.
 
Ihre Werke:                                                                                                              
 
Moonlit Nights-Reihe:
Band 3: ist in Bearbeitung

Hier eine kleine Bilderreihe ihrer Werke:                                                   

 Emma ist gequält! Anstatt sich nach der Schule mit ihren Mitschülern treffen zu können, muss sie im Laden ihres Vaters aushelfen. Die Sache mit den Klassenkameraden ist dabei nicht mal so schlimm - eh alle blöd - wäre da nur nicht die verkackte Arbeit, zu der Emma überhaupt keine Lust hat! Hinzu kommt, dass sie durch diesen Umstand auch noch ständig in der Klasse gehänselt wird; doch als ein gut aussehender junger Mann in die Nachbarschaft zieht, und bei ihrem Dad einen Aushilfsjob annimmt, ist sie aus dem Laden nicht mehr herauszukriegen. Obwohl Emma ihre Gefühle für Liam anfänglich leugnet, dauert es nicht lange, bis sie einsieht, dass sie hoffnungslos in ihn verschossen ist. Doch was Emma nicht ahnt: Liam hütet ein dunkles Geheimnis, durch das sie ungewollt in Lebensgefahr gerät...
 (Quelle: moonlitnights.de)


 (noch keine Inhaltsbeschreibung vorhanden)
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Larissa,

    Danke erst einmal für diese nett und interessante Interview.

    Ich bin ehrlich der Name Carina Mueller hat mir bis jetzt auch nicht wirklich etwas gesagt.

    Aber gut, dass finde ich, ist halt auch das tolle an den Blogs man lernt immer wieder neue Autoren/Bücher kennen.

    Da bist Du für mich normale Leserin schon eine große Hilfestellung im Dschungel der vielen Bücher ,die jeden Monat auf den Markt kommen.

    Hört/liest sich dann Werwolf/Vampirgeschichte, bin da noch etwas unsicher was stimmt. Erste Tipp Werwolf weil auf dem Cover einer da steht.

    Ist das so richtig?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Larissa,

    habe mal etwas Werbung für dein Interview mit Carina Müller gemacht

    auf Steffis Bucherblog.O.K.
    Denn sie hat das Buch auch in ihren Neuzugängen.

    Guten Start in die neue Woche und LG

    Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Larissa,

    habe "Das Amulett der Zauberin" jetzt auch schon mal angefangen und es ist recht nett und auch schon etwas unheimlich wegen dem Anhänger.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Larissa,

    es gibt wieder eine Blog/Facebookaktion zum "Welttag des Buches" am 23.4.2013 hast du davon schon etwas mitbekommen und magst Du da vielleicht mitmachen?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lasrissa,

    "das Armulett der Zauberin" war eine nette und schöne Geschichte hat mir so gut gefallen.

    Danke dafür ..LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Larissa,

    O.K. bevor ich es vergesse, schöne Faschungszeit noch für Dich.

    Ich bin nicht so der Faschings-Fan, Du vielleicht?

    Schönes Wochenende und LG bis bald

    Karin...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin,

    danke für deine lieben Kommentare!
    Ich bin froh, dass dir das Buch gefallen hat :). Und ganz lieben Dank für deine Werbung!
    Dieses Jahr bin ich nicht wirklich in Faschingslaune gewesen, an der Uni ist das leider etwas anders wie noch an der Schule, wo man sich verkleidet hat. Aber ich hoffe, nächsten Fasching kann ich wieder mit meinen Freunden feiern gehen. :)

    Ich wünsch dir noch eine schöne Restwoche!

    LG
    Larissa

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa