Seiten:

Rezension: Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch

Titel: Türkisgrüner Winter
Autor: Carina Bartsch
Reihe: Emely & Elyas, Band 2
Seiten: 463
Preis: 9,99 € TB (4,99 € eBook)
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-499-22791-2
Erscheinungsdatum: 5. Auflage - August 2013
Originaltitel: -

*HIER KAUFEN*





Achtung!! Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe!
Klappentext:

Gutaussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht?


Erster Satz:

Seit einer Woche nichts.

Meine Meinung:

Ich bin platt. Sprachlos. Aber auch sehr, sehr glücklich!!!
Der erste Band war schon perfekt, aber der zweite Band hat mich umgehauen. Selten gelingt es Autoren, den Nachfolgeband besser zu gestalten als der vorherige. Doch Carina Bartsch hat es geschafft!
Ich darf hier verkünden, dass sie mit dieser Reihe zwei besondere Bücher geschaffen hat, die mit die besten Bücher sind, die ich jemals in meinem Leben gelesen habe! Ich habe das bisher noch bei keinem Buch so gefühlt und deshalb schreie ich es gerne in die Welt hinaus:

ICH BIN VERLIEBT IN DIE BÜCHER, DIE CHARAKTERE UND DIE HANDLUNG!

Meiner Freundin ging es genauso, wir haben fast zeitgleich mit dem zweiten Band angefangen und sie erzählte mir, dass sie sich in sie verliebt habe. ;-) Es mag sich für Außenstehende verrückt und gestört anhören, aber die Bücher sind genauso toll, wie selbst verliebt zu sein! Carina Bartsch hat zwei wunderbare Werke geschaffen, die ich wohl noch sehr oft lesen werde.

Das einzige Manko, das ich etwas zu bemängeln hatte, war der Anfang. Trotz allem, was schon im ersten Band passierte, beschimpft und beschuldigt Emely den armen Elyas noch immer. Ich hätte sie am liebsten erwürgt, weil es für den Leser so offensichtlich war, dass Elyas in sie verliebt ist - Emely war wirklich etwas zu dämlich. Dieses ganze Beleidigen hat sie anfangs eher unreif wirken lassen. Aber es hat sich dann wieder gebessert.

Es gibt zahlreiche schreckliche Missverständnisse, die mein Herz haben bluten lassen. Aber durch sie wurde die Dramatik nur noch erhöht und der Leser steckt mittendrin im Gefühlschaos. Man fühlt sich, als würde man alles an der Seite von den beiden miterleben - hautnah! Es ist einfach unglaublich, wie die Autorin es geschafft hat, so viele tiefe Gefühle an den Leser zu übertragen.

Die beiden Protagonisten sind sehr authentisch gestaltet, sie erwecken mit dem Aufschlagen des Buches sofort zum Leben und bleiben noch lange im Kopf des Lesers. Es tut einfach nur im Herzen weh, mitanzusehen, wie die beiden sich lieben aber eigentlich nur aneinander vorbei reden und es so zu Missverständnissen kommt.

Mein Fazit:

"Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren." Dieser Satz steht über dem Klappentext und beschreibt das Buch, bzw. die ganze Reihe, einfach perfekt! Große Gefühle, viel Dramatik erwarten den Leser und man verliebt sich in das Buch, die Charaktere und einfach alles andere! Ich bin wirklich sprachlos, wie gut diese beiden Werke sind und sie lassen die meisten Bestseller locker hinter sich.
Für mich mit die beiden besten Bücher, die ich in meinem ganzen Leben gelesen habe! Denn ich noch nie so sehr mitgefühlt und mitgefiebert...

Zur Autorin:

Carina Bartsch wurde 1985 im fränkischen Erlangen geboren und lebt in einem kleinen Dorf in der Nähe ihrer Geburtsstadt. Sie brach die Realschule, dann die Wirtschaftsschule und eine Lehre ab. Erst nach diversen Kleinjobs fand sie mit Anfang zwanzig ihre wahre Bestimmung: das Schreiben. Mit ersten Kurzgeschichten gewann sie mehrere Schreibwettbewerbe. dann wagte sie sich 2011 an ihr Romandebüt, "Kirschroter Sommer", mit dem sie zur erfolgreichsten deutschen Liebesromanautorin im Netz wurde. Auch der Nachfolgeband "Türkisgrüner Winter" avancierte zum E-Book-Bestseller. Beide Bände sind im Rowohlt Taschenbuch Verlag erschienen.
(Quelle: Rowohlt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa