Seiten:

Rezension: Papierroboter von Nick Knite

Titel: Papierroboter
Autor: Nick Knite
Reihe: -
Seiten: 128
Preis: 9,99 €
Verlag: h. f. ullmann
ISBN: 978-3-8480-0422-5 
Erscheinungsdatum:
Originaltitel: Paper Robots





Klappentext:

Papertoy-Fans aufgepasst! 
In diesem Buch gibt es Bastelvorlagen für 25 coole Roboter mit den verrücktesten Designs und Eigenschaften – laufende, fliegende, kriechende und fahrende Kreaturen, bizarr geformt und mit den außergewöhnlichsten Eigenschaften ausgestattet. Alle Bastelbögen sind vorgestanzt und -gefalzt, sodass kinderleichtes Basteln garantiert ist. Einfach die Einzelteile heraustrennen, falten und nach Anleitung zusammenkleben. Und dann – Abflug in eine andere Dimension!

Denn genau dahin transportieren euch die Papierroboter. In eine Dimension, die von einzigartigen und fantastischen Robotern bewohnt wird. Jeder Roboter hat einen Namen und einen Steckbrief. Tretet ein in die Papierroboter-Welt! (Quelle: Blogg dein Buch)

Meine Meinung:

Ein Bastelbuch mit Minirobotern für kleine und große Tüftler! 

Es sind 128 Seiten gefüllt mit vielen Bildern, Bastelanleitungen und - was am besten ist - heraustrennbare Bastelbögen, auf denen die einzelnen Teile für die Roboter schon vorgestanzt sind! Man braucht also keine Schere und es erleichtert die ganze Sache ungemein, wie ich finde. Denn wer verliert nicht auch irgendwann die Geduld, wenn er die ganze Zeit nur am ausschneiden ist....

Leider fand ich die meisten Roboter nicht so toll, es gab nur wenige, die mir persönlich gefallen haben. Das ist aber natürlich immer Geschmackssache. Dadurch, dass es auch wirklich viele verschiedene Vorlagen gibt, st bestimmt für jeden etwas dabei. Mir persönlich hat besonders der "Joker"-Roboter (wie ich ihn genannt habe) gefallen! Er erinnerte mich einfach total an den Joker aus Batman...

Meine Geschwister haben auch fleißig mitgebastelt, teilweise war es etwas kniffliger, die Laschen festzukleben und bei dem einen oder anderen kam es anfangs zu Fehlern, weil man etwas doch falsch herum aufgeklebt hatte... Aber nach einer Weile wurden wir routinierter und es begann richtig Spaß zu machen, seinen eigenen kleinen Roboter zu basteln.

Von dem Autor gibt es schon ein ähnliches Buch, allerdings werden darin Monster statt Roboter gebastelt. Ich finde, diese Art von "Bücher" sind ein tolles Geschenk für Kinder aber auch Erwachsene - insbesondere Jungs, da ich selbst nur wenige Mädchen kenne, die sich für so etwas interessieren... Es sei denn, es gibt besonders süße Roboter zu basteln. 

Ein perfektes Nikolausgeschenk für Jungs!

Mein Fazit:

Ein angemessener Preis für das perfekte Geschenk für Jungs, egal ob jung oder alt! Es gibt viele verschiedene Arten von Robotern (insgesamt 25 Stück), sodass für jeden etwas passendes dabei ist. Kleinere Kinder werden hier aber eher ihre Geduld verlieren, sodass es besser ab einem Alter, indem sie sich auch längere Zeit auf das sorgfältige Basteln konzentrieren können.

Zum Autor:

Nick Knite, Herausgeber der Papierroboter, ist ein Meister der Papertoy-Kunst. Schon in der Schulzeit interessierte der Essener sich für Kunst und Zeichnen. Wenn er nicht gerade an neuen Ideen sitzt, gibt er Workshops oder verbreitet Papertoys im World Wide Web. Außerdem arbeitet er als DJ, macht selbst Musik und hat Surfen als Hobby für sich entdeckt. Bei h.f.ullmann publishing sind im Juni 2012 bereits die Papiermonster erschienen, an denen er auch mitgewirkt hat.
(Quelle: Blogg dein Buch)

Vielen Dank an Blogg dein Buch für die Bereitstellung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa