Seiten:

Rezension: Vanish von Sophie Jordan

Titel: Vanish
Autor: Sophie Jordan
Reihe: Firelight, Band 2
Seiten: 294
Preis: 7,30 € (TB); 12,95 € (HC)
Verlag: Harper
ISBN: 978-0-06-193519-7
Erscheinungsdatum: September 2011
Deutscher Titel: Firelight - Flammende Träne

*HIER KAUFEN*

Achtung! Band 2 einer Triologie!



Firelight By Sophie Jordan Vanish: A Firelight Novel By Sophie Jordan Hidden: A Firelight Novel By Sophie Jordan (englisch)

Klappentext:

Dozing, half-asleep, I remember Will's promise to me:

It's not over. I'll find you. We'll be together again.
Then something dawns on me. A truth that has been there all along, edging my consciousness. He won't have those memories. He won't remember what happened that night, why I had to go. He will just think I left Chaparral. Left him. Vanished.


Erster Satz:

Sometimes I dream of falling.

Meine Meinung:

"Vanish" besitzt ein wundervolles Cover, das den Betrachter sofort in Bann zieht. Dieses Mal ist es nicht Jacinda, die auf dem Cover zu sehen ist, sondern eine andere Person, die in diesem Buch eine wichtigere Rolle einnimmt. Mehr möchte ich dazu nicht verraten, denn um wen es sich handelt, müsst ihr schon selbst herausfinden!

Den ersten Band habe ich schon 2011 gelesen, was also schon etwas her ist... Ich konnte mich noch grob an die Handlung erinnern, mehr aber auch nicht. Also startete ich mit dem zweiten Band ohne mir vorher Gedanken zu machen, was überhaupt passieren könnte - ich wurde mit einer tollen, spannenden, emotionalen und reiferen Geschichte überrascht!

Jacinda muss wieder zu ihrem Stamm zurückkehren, nachdem sie sich am Ende des ersten Bandes vor den Jägern verraten hat. Sie muss Will hinter sich lassen - immerhin macht seine Familie Jagd auf sie. Es fällt ihr sehr schwer und Will verspricht ihr, dass er sie finden wird. Zurück im Stamm der Draki muss sich Jac den Konsequenzen ihrer Taten stellen und wird vor ein Gericht gestellt, das über ihre Strafe entscheidet. Doch nicht nur die anderen Drakis, die sie nun als Verräter sehen, machen ihr Leben schwer, sondern auch der Sohn des Anführers, Cassian. Er will sie als Frau haben und schwört ihr, sie immer zu beschützen. Jacinda ist sich nicht sicher, warum er ausgerechnet sie haben will - immerhin schwärmt ihre Schwester Tamra schon lange für ihn.

Wie ihr euch jetzt denken könnt, kommt es zu einem Liebesdreieck, denn Jacinda hat keine andere Wahl, als im Stamm zu bleiben und kommt somit auch Cassian näher. Sie entdeckt mehr Seiten an ihm, die ihr gefallen und schon ist sie zwiegespalten. Will, der in einer Jägerfamilie lebt, oder Cassian, der genau weiß, sie sehr sie ihr Drakidasein braucht um zu überleben? Ich HASSE Liebesdreiecke, doch hier ist es mit zum ersten Mal passiert, dass ich zwischen beiden Jungs hin und her geschwankt bin. Einerseits mochte ich Will, aber Cassian entwickelt sich in diesem Band mehr und mehr, bis er ein toller, authentischer Charakter mit eigener Persönlichkeit geworden ist. Er hat mir sehr sehr gut gefallen und darum war ich, wie Jac, die ganze Zeit unentschlossen, wer besser zu ihr passt.

Nicht nur Cassian gewinnt an Profil, sondern sämtliche Nebencharaktere entwickeln sich weiter und nehmen mehr Gestalt an - sie wachsen dem Leser ans Herz. Besonders auch Jacindas Zwillingsschwester Tamra, die im ersten Band doch etwas blass war. Sie blüht hier regelrecht auf.

Die Autorin schafft es, den Leser durch viele überraschende Wendungen zu unterhalten, sodass die Spannung zum Ende hin immer stärker wird! Ich konnte wirklich nie vorausahnen, was als nächstes geschieht und das ist bei Jugendtriologien nicht immer der Fall. Hierbei konnte die Autorin richtig punkten!

Die Charaktere werden reifer und erwachsener, denn es geht nicht mehr nur um die Liebe zwischen zwei Personen, sondern dieses Mal werden die Konsequenzen ihrer Handlungen für die restlichen Charaktere deutlich. Es geht um Loyalität, Freundschaft, Familie, Pflicht und Zugehörigkeit! Der zweite Band bietet mehr Themen als der erste und ist somit eine gelungene Weiterentwicklung.

Das Englischlevel ist fortgeschritten, denn die Sätze sind manchmal etwas komplizierter und es gibt viele Wörter, die mir unbekannt waren. Trotzdem kann man die Geschichte locker verstehen und ich bin wirklich sehr schnell durch die Geschichte durchgelangt, obwohl englische Bücher bei mir meistens etwas länger brauchen als deutsche!

Mein Fazit:

Ein gelungener zweiter Band, der mehr Charaktere umfasst und Spannung in die Geschichte um Jacinda bringt. Dieser Band bereitet auf das große Finale vor und das sehr gelungen, wie ich finde! Es gibt eine Art Liebesdreieck, das mir (zum ersten Mal in einem Roman überhaupt!) wirklich gefallen hat und ich sehr realistisch fand. Viele unerwartete Wendungen und Überraschungen heizen die Spannung an und man fiebert als Leser die ganze Zeit mit!

Reiheninfos:

Band 1: Firelight (dt.: Firelight - Brennender Kuss)
Band 2: Vanish (dt.: Firelight - Flammende Träne)
Band 3: Hidden (dt.: Firelight - Leuchtendes Herz)


Brennender Kuss Flammende Träne „Leuchtendes Herz“ (deutsch)


Zur Autorin:

Sophie Jordan grew up on a pecan farm in the Texas hill country, where she wove fantasies of dragons, warriors, and princesses. A former high school English teacher, she's also the New York Times bestselling author of Avon historical romances. She now lives in Houston with her family. When she's not writing, she spends her time overloading on caffeine (lattes and Diet cherry Coke preferred), talking plotlines with anyone who will listen (including her kids), and cramming her DVR with true-crime and reality-TV shows. Sophie also writes paranormal romances under the name Sharie Kohler. You can visit her online at www.sophiejordan.net.
(Quelle: Harper)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa