Seiten:

Rezension: Der Klang meines Leben von Patricia Kelly




Patricia Kelly, Mitglied der legendären Kelly Family, erzählt aus ihrem aufregenden Leben. Schon als 5-Jährige stand sie auf der Bühne. Rund 20 Jahre reiste die Kelly Family als Straßenmusiker durch die USA und Europa, bevor sie 1994 ihren großen kommerziellen Durchbruch erzielte. "Wir gingen nie auf eine konventionelle Schule". Wir haben in der Schule des Lebens gelernt", beschreibt Patricia die ungewöhnlichen Umstände, unter denen sie aufgewachsen ist.

In großer Offenheit und mit viel Empathie teilt Patricia Kelly mit dem Leser die Höhen und Tiefen ihres Lebens und ihres Glaubens. Als sie 12 Jahre alt war, starb ihre Mutter an Brustkrebs. 2009 wurde auch bei Patricia eine aggressive Brustkebs-Vorstufe diagnostiziert und erfolgreich operiert.

Auf den Straßen und Bühnen der Welt hat Patricia Kelly viel erlebt und tiefe Einsichten gewonnen.


Erster Satz:

"Menschen begegnen sich nicht, Menschen werden begegnet."

Meine Meinung:

Ich bin, als Kind der 90er, mit den Kellys aufgewachsen und habe einen Teil meiner Kindheit mit ihren Videos und Songs verbracht. Bis 2010 habe ich mich dann gar nicht mehr für die Gruppe interessiert, doch dann entdeckte ich sie für mich wieder.
Umso erfreuter war ich, als ich von der Veröffentlichung dieses Buches erfahren habe, denn zum ersten Mal kann man wirklich hinter den Schein und die Kulissen dieser Musikerfamilie blicken, die Mitte der 90er unglaublichen Erfolg hatten und in Deutschland immer noch den Rekord am meistverkauftesten Album halten. Egal, ob man damals Fan oder Gegner dieser Gruppe war, kann man ihnen das musikalische Können und ihren Erfolg nicht aberkennen. Mit dieser Biografie ist es möglich geworden, das alles besser nachvollziehen zu können.
Erstaunt war ich, wie gut Patricia dieses Buch geschrieben hat, denn es erinnert mehr an einen Roman als an eine Biografie. Es wird nicht einfach nur ihr Leben nacherzählt, sondern in richtigen Szenen dargestellt, was mir sehr gut gefallen hat. So ist man direkt am Geschehen dabei.
Das Buch ist in einem religösen Verlag erschienen, wodurch es auch im Buch ab und zu, zu derartigen Abschnitten kommt, aber ich glaube, dass auch unreligiöse Leser Spaß an diesem Buch haben! Ich bin selbst religiöser Mensch und es hat mich nicht wirklich gestört, da der Glaube einfach auch zu Patricias Leben gehört.
Die Biografie ist sehr berührend, besonders die Kapitel über Patricias Krebserkrankung, die mir sehr nahe gegangen sind.

Mein Fazit:

Eine tolle, einsichtgebende Biografie über Patricia Kelly, die an bestimmten Stellen auch sehr berührend ist. Man erfährt viele Hintergrundinformationen, die vor allem für Fans der Kelly Family von Belang sein dürften - aber auch für jeden, der diese Gruppe kritisch gesehen hat oder es immer noch tut. Insgesamt gesehen ist es einfach eine gelungene Biografie über eine Musikerin, deren Leben abseits der gewohnten Bahnen verlaufen ist.
Erwähnenswert ist außerdem, dass es hier keinen Ghostwriter gab, sondern Patricia tatsächlich alles selbst erzählt hat.

Zur Autorin:

Maria Patricia Kelly, Jahrgang 1969, irisch-US-amerikanische Sängerin, Musikerin, Songwriterin und Produzentin. Bekannt wurde sie vor allem als Mitglied der Kelly Family. Mit 5 Jahren lernte sie Gitarre spielen und stand das erste Mal auf der Bühne. 1994 gelang der Kelly Family der große kommerzielle Durchbruch. Es folgten weltweite TV-Auftritte und Konzerte vor bis zu 280.000 Fans. Mit mehr als 20 Millionen verkauften Tonträgern gehören die Kellys zu den erfolgreichsten Musikern in Europa. Patricia Kelly ist verheiratet und Mutter zweier Söhne. Seit 2008 ist sie als Solokünstlerin tätig.

(Quelle: Adeo)

Vielen Dank an Adeo für die Bereitstellung eines Leseexemplars!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass Du ein Kommentar hinterlassen möchtest! :) Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag.
Alles Liebe,
Larissa